Yogalehrer/innen Aus- und Weiterbildungen

Einführung in die Sanskrit-Sprache – Teil 1

Das Wort ‚Saṁskṛtam‘ in Devanāgarī-Schrift. Oṁ (aum) oder praṇava ist der transzendente Urklang oder die göttliche Schwingung, aus dem das ganze Universum hervorgegangen ist und aus dem dieses besteht. Davon…

Weiterlesen

Die fünf Umhüllungen (Kosha) von Atma

In der Taittirīya-Upaniṣad werden die 5 Verhüllungen (Sanskrit: kośa) von ātmā (individuelle göttliche Seele) aufgezählt:annamaya kośa, die Verhüllung durch den physischen Körperprāṇamaya kośa, die Verhüllung durch die Lebensenergie (Vital)manomaya kośa,…

Weiterlesen

Die Kunst Schüler zu sein

Sich zur Yogalehrerin, zum Yogalehrer ausbilden zu lassen ist Mode geworden.  Bevor man in Erwägung zieht, sich zur Yogalehrerin, zum Yogalehrer ausbilden zu lassen, sollte man zuerst selber lernen, eine…

Weiterlesen

Studium der indischen Schriften

Was ist Schriftenstudium? In den Schriften wird das Studium der Schriften svādhyāya oder Selbststudium genannt. So schreibt Rishi Patañjali im 32. sūtra des 2. pāda der Yoga-Sūtren: śauca saṁtoṣa tapaḥ…

Weiterlesen

Nachhaltigkeit des klassischen Yoga

Traditioneller, klassischer Yoga versus trendige, moderne Yoga-Stile. Yoga ist nicht gleich Yoga. Unter Yoga wird heutzutage eine breite Palette verschiedenartigster Techniken und Methoden angeboten. Dabei treffen traditionelle, klassische Yogamethoden auf…

Weiterlesen

Yoga Ausbildungstradition von Paramapadma Dhiranandaji

1986 - 1997: Yoga Ausbildungen in Schorndorf (Deutschland) 1986 gründete der indische Yogi Paramapadma Dhiranandaji (S.K. Ghosh) in D-Schorndorf eine Yoga-Ausbildungsschule mit Lehrgängen zur klassischen Yogalehrerin / zum klassischen Yogalehrer.Von…

Weiterlesen
Menü schließen