Integraler Yoga

Harmonie für Körper und Mental

(vormals: Ekatattva Abhyāsa Yoga)

Erfahrungs- und Bewusstseinsbildung
 für ausgebildete Yogalehrer/Innen
für Menschen mit erworbenem Wissen über Yoga sowie Yogapraxis

Der nächste Lehrgang beginnt am 23. Mai 2020

pdf-Prospekt

Dieser Lehrgang fand bereits 2015 unter dem Namen:
Ekatattva Abhyāsa Yoga mit 15 Teilnehmer/innen statt.

Organisatorisches

Kursort:
Integrale Yogaschule, Aarestrasse 17
CH-5412 Vogelsang / Gebenstorf

Schulungsleiterin:
Iris Huber, dipl. Yogalehrerin, Yoga-Ausbildnerin

Lehrgangsdauer: 
6 Monate / 6 Samstage / 38 Ausbildungsstunden

Lehrgangsdaten:  siehe hier

Lehrgangsthemen:  siehe hier

Unterrichtszeiten:
Morgen:            09:00 – 12:30 Uhr
Mittagspause:  12:30 – 14:00 Uhr
Nachmittag:     14:00 – 17:50 Uhr

Ausbildungskosten:   
CHF 1150.- 
inkl. umfassender Lernskript und Ordner,
exklusive Unterkunft und Verpflegung

Hausaufgaben:
Erfahrung und Bewusstsein dürfen wir durch die eigene richtige sowie regelmässige Übung (Abhyāsa) empfangen. Unser Lernskript darf die Grundlage dafür sein. Hausaufgaben werden keine erteilt.

Lehrgangsurkunde:
Bei einer Teilnahme am direkten Unterricht an 5 von 6 Ausbildungstagen wird eine Urkunde mit Angabe der Ausbildungsstunden übergeben. Bei mehr Absenzen wird eine Lehrgangsbestätigung mit Angabe der besuchten Unterrichtsstunden ausgestellt.

Anmeldung / Lehrgangsvertrag:
Die Anmeldung erfolgt mit dem unten stehenden Anmeldeformular oder per E-Mail an iris@integrale-yogaschule.ch
Der Lehrgangssvertrag wird anschliessend per Post zugestellt. Die Anmeldung ist erst nach gegenseitiger Unterzeichnung des Vertrags verbindlich.

Die Buchung einzelner Lehrgangstage ist nicht möglich.

Lehrgangsdaten

1. Samstag:  23.05.2020    –   Āsana-Sādhana
2. Samstag:  20.06.2020    –   Āsana-Sādhana
3. Samstag:  22.08.2020    –   Kārana-Sādhana / Mudrā-Sādhana
4. Samstag:  19.09.2020    –   Kārana-Sādhana / Mudrā-Sādhana
5. Samstag:  24.10.2020    –   Atem-Sādhana / Samavṛtti-Prāṇāyāma-Sādhana
6. Samstag:  21.11.2020    –   Atem-Sādhana / Samavṛtti-Prāṇāyāma-Sādhana

Kursbeschreibung und Lehrgangsthemen

Allgemeine Ausführungen

Mit Hilfe von bewährten Yoga-Methoden kann sich Harmonie im physischen Körper und in der mentalen Ebene einstellen. Während dieser 6 Lehrgangstage bauen wir einen besseren Bezug zum eigenen Körper und zum Mental auf.

Die Übungspraxis der Yoga-Methoden bezieht sich durchgehend auf lebendige Erfahrung und Erkenntnis, denn das Leben und ebenso alle lebendigen Prozesse möchten gelebt werden. Das Leben können wir nicht machen und wir können das Leben nicht besitzen. LEBEN orientiert sich am SEIN.

SEIN im physischen Körper zu entwickeln, dies verlangt eine Umwandlung vom Körper, den wir haben, hin zum Leib, der wir sind. SEIN in der mentalen Ebene zu fördern, dies verlangt die Fähigkeit, beiseite treten zu können.

Gemeinsam üben wir uns in der Fähigkeit, das Leben sein lassen zu können, damit sich mehr Harmonie und somit mehr körperlich sowie mental empfundene Ausgewogenheit einstellen kann. Richtige Übung (Abhyāsa), welche Loslösung (Vairāgya) hervorbringt ist eine bewährte Grundlage. Loslösung fördert Frieden.

Im Vordergrund dieser 6 Lehrgangstage steht die Entwicklung von Gleichmut. Harmonie ist Gleichmut und der Zustand YOGA wird gerne und oft als Gleichmut bezeichnet.

Wir üben uns darin, mehr physischen, vegetativen und mentalen Gleichmut für uns zu entwickeln. Dies bewahrt die Lebenskraft, dies regeneriert die Lebenskraft und mehr Harmonie kann im Lebensalltag gelebt werden.

Harmonie für Körper & Mental

sana-Sādhana (körperliche Stellungen)

Übungspraxis sowie Betrachtungen zur Praxis, dies im Sinne einer bewussten Körperarbeit mit Hinwendung zum Leib, der wir sind.

  • Eine Übungspraxis zur Bewahrung der physischen Lebenskraft.
  • Ein Übungsweg, den physischen Körper vom Einfluss des Mentals zu lösen, um „frei atmen“ zu können.
  • Eine Übungsmassnahme für eine neue körperliche Empfindungsfähigkeit mit guter Sammlung sowie Hingabe.
  • Ein Pfad für körperliche Harmonie und zur Entstehung physischen Gleichmuts.

Kārana-Sādhana (Atem geführte Bewegungen)
Mudrā-Sādhana (Gesten für Körper & Mental)

Übungspraxis sowie Betrachtungen zur Praxis zur Besänftigung von Körper und Mental.

  • Ein Übungsweg, die physische sowie die nervliche Lebenskraft zu verfeinern und den Körper umfassender vom Einfluss des Mentals zu lösen.
  • Ein Pfad zur Entfaltung und Festigung von vegetativem und von mentalem Gleichmut.
  • Ein Weg zur Vertiefung der körperlichen Empfindungs- sowie Sammlungsfähigkeit und zur Öffnung eines friedvollen Gemüts.

Atem-Sādhana (einfache Atemübungen, Beobachtung des Atems)
Samavṛtti-Prāṇāyāma-Sādhana (einfache Atemübungen mit gleicher Länge der Atembewegungen)

Übungspraxis und Betrachtungen zur Praxis für die Bewusstwerdung des physischen Körpers mit Entwicklung einer Verbindung zu den drei Ebenen des Mentals.

  • Ein Pfad, den natürlichen Atem körperlich zu erfahren. Eine Übungspraxis, den Atem besser zulassen zu können. Eine Massnahme, um sich gut mit dem Atem zu verbinden.
  • Eine Hinwendung an den Atem, eine Einbeziehung des Atems in die körperlichen und geistigen Handlungen.
  • Ein Übungsweg, den Atem zu verfeinern, um mehr vitalen und mentalen Gleichmut zu erschaffen.
  • Ein Weg, den Atem psychisch zu erleben und mentale Loslösung, mehr geistige Stabilität und inneren Frieden zu erzeugen.
  • Eine Übungsmassnahme für die Fähigkeit beiseite treten zu können und für mehr Harmonie.
  • Ein Weg der Umwandlung des physischen Körpers und der drei mentalen Ebenen für eine liebevolle Konzentration mit Öffnung zum seelischen Wesen, das wir Menschen sind.

Anmeldeformular Lehrgang 'Integraler Yoga 2020'

Ein Widerruf dieser Anmeldung ist nachträglich möglich. Siehe auch Datenschutzerklärung.